Freitag, 8. November 2013

die naechsten Tage

Um mich weiter zu akklimatisieren und um den großen Markt am Wochenende auch noch zu sehen bleibe ich erst einmal ein paar Tage in Bangkok und sehe mir die Gegend an.

Ein Königreich für eine Fußgängerüberführung!
So steht das Museum und die pathologische Sammlung des Siriray Krankenhauses auf dem Programm (das Nationalmuseum ist einfach zu Mainstream :-)). Schon das Krankenhausareal und der chaotische Verkehr dort sind "interessant". Ich glaube ein Großteil der Unfallopfer wird dort selber produziert. Die Sammlung selber ist spannend, aber nichts für schwache Mägen.

Zur Erholung geht es dann erst einmal in den Zoo, der leider etwa heruntergekommen wirkt. Allerdings steht ein Großaufgebot an Polizei vor dem Zoo und mindestens nochmal so viele Polizisten sind im Zoo. (Vielleicht sollte ich doch mal wieder die Infos vom Auswärtigen Amt prüfen...)
Tiger im Zoo

Polizei vorm Zoo
Um der Hektik von Bangkok in den nächsten Tagen in Richtung Strand zu entfliehen kaufe ich ein Zugticket nach Hua Hin. Einen Bus hätte es zwar auch gegeben ...der billiger ist.... und schneller... aber ich fahre nun mal gerne Zug! Zumal mir die netten Informationsdamen am Bahnhof (von denen wirklich viele unterwegs sind und nach planlosen Europärn Ausschau halten (hier könnte sich die Deutsche Bahn mal eine Scheibe abschneiden!)) mir schonend beibringt, dass es mit meiner Zugfahrt nach Chiang Mai aufgrund von Baustellen nichts wird und ich da dann doch nicht um eine neunstündige Busfahrt drum rumkomme)
Bahnhof von Bangkok


Cocktail in der Rooftopbar (10 Minuten vorm Regenschauer)

Was habe ich sonst noch die ersten Tage gelernt?

  • Die Angst plötzlich alleine rumzusitzen war vollkommen unbegründet. Oft liegen zwischen "Where are you from" und "Wanna go out for a drink" bloß ein paar Minuten. Dagegen muss man leider nach 1-2 Tagen auch schon wieder Abschied nehmen.
  • Ein Smartphone ist vielleicht nicht notwendig, aber es erleichtert die Orientierung ungemein wenn man sich mal im Labyrinth der kleinen Gassen verheddert hat.


Kommentare:

  1. Klingt ja wirklich toll deine ersten Tage. Mußt uns aber mal berichten, wie so eine Bus- bzw Zugfahrt in Thailand ist. Ist sicherlich etwas anders als bei uns. Genieß die ersten Tage am Strand und es werden ja hoffentlich auch nicht die letzten sein.
    Grüße
    Markus L.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dirk, Bangkok scheint ja volles Leben zu sein, und wie es nach der kurzen Hose aussieht,auch sehr warm. da kannst du ja das ruhigere Strandleben genießen. Wir beneiden dich :-))) und wünschen noch viele warme und aufregende Tage.
    lg Mama

    AntwortenLöschen
  3. Hi Dirk, der große Markt am WE ist echt der Kracher. Den hab ich damals auch gesehen, als ich in Thailand war. Na dann sonn Dich in Hua Hin ne Runde für mich mit. Hier ist es Herbst geworden und die Arbeit wird mehr (wie immer im Winterhalbjahr bei der Messe ;-))

    LG und genieß die Zeit weiterhin!

    Helen

    AntwortenLöschen
  4. Dirk, magst Du nochmals zur besseren Orientierung Deine komlpette Route verschriftlichen und hier posten? Die Karte ausm August lässt sich nicht vergrößern bei mir. Wohin gehts, wenn Thailand durch ist?
    Danke und LG
    Helen

    AntwortenLöschen
  5. Hey Dirk, das hört sich alles soooo toll an! Ich wär auch gern dort, grüss das Meer und die Sonne von mir! Cool, dass wir teilhaben dürfen...VLG Susa

    AntwortenLöschen