Montag, 19. Mai 2014

Big Island und Maui

mit dem Mietwagen und einer anderen Backpackerin geht es weiter zum Volcanic National Park. Erster Stopp ist ein Lavafeld:


Einst führten zwei Straßen komplett um den Vulkan und den Park herum, die eine Straße darf aufgrund der Gaskonzentration nicht mehr befahren werden, die andere... nun ja... 

manches ist offensichtlich

Aber dafür kann mann durch den erloschenen Vulkankrater (Kilauea Iki Crater) durchlaufen:


Außerdem gibt es noch die Thuston Lava Tube, ein natürlicher Lavatunnel.

Höhepunkt (im wahrsten Sinne des Wortes war der Ausblick auf einen noch aktiven Vulkan:

Und dann bin ich auch schon in Kailua-Kona angekommen, und fühle mich wie der Prinz auf der Erbse. Im Hostel (einem heruntergekommenen Wohnhaus) habe ich vier Matratzen übereinander. Keine Ahnung warum und ich schau lieber auch nicht nach.

interessantes Wetter auf dem Weg

Frühstück bei Bubba Gump


Kailua-Kona liegt mitten in einem Wetterloch. Fünf Meilen nach Norden: es regnet. Fünf Meilen nach Süden: es regnet.
Aber zumindest gehe ich noch mit Mantarochen schnorcheln: Wir fahren mit dem Boot raus, warten bis es dunkel (und kalt) wird und locken die Mantas mit Scheinwerfern an. Die Größe der Tiere, die nur einen Fingerbreit an uns vorbeischwimmen, ist beeindruckend!!

Mit Mokulele Airlines (nicht zu verwechseln mit Okulele ;-) ) geht es weiter zu meiner dritten Insel: Maui

mein Flieger

der Checkin-Bereich

hier werden die Sicherheitsregeln noch vom Pilot persönlich erklärt


kleines Monster weit weg von zuhause

Baggage claim

Die Gegend in der mein Hostel liegt ist leider nicht die beste. Viele Läden und Häuser sind verlassen. Aber vom Hostel aus werden jeden Tag kostenlose Touren angeboten. Leider habe ich die, auf die ich mich am meisten gefreut habe(Schnorcheln mit Schildkröten) knapp verpasst. 
Aber dafür mache ich einen Tagesausflug nach Lahaina und bin abends mit den anderen Leuten aus dem Hostel bei einem kleinen Strand ("Little Beach" heißt tatsächlich so) der vor allem bei hüllenlosen Althippies beliebt ist. Der Wellengang ist hier so heftig, dass es einem im wörtlichen Sinne die Badehose auszieht und die Sonnenbrille von der Nase reißt. Nachdem ich nicht beides gleichzeitig festhalten konnte entscheide ich mich spontan für das weniger peinliche. (Hawaii ohne coole Sonnenbrille.... wie peinlich wäre das den?)




ich bin Forrest, Forrest Gump

bin ich der Einzige der hier an Guybrush Threepwood denken muss?

Little Beach
Morgen in aller Frühe geht es nun weiter nach Mexico City und obwohl Hawaii bloß ein paar kleine Inseln sind habe ich zum ersten mal das Gefühl, dass ich wirklich noch vieles nicht gesehen habe. Ich muss auf jeden Fall nochmal nach Hawaii zurück.

Kommentare:

  1. Um die Vulkane und die Lavabilder beneide ich Dich auf jeden Fall. Wir hätten doch Hawaii mit auf unsere Liste nehmen sollen.
    Hast Du schon ne neue Badehose :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Du musst auf jeden Fall nochmal zurück nach Hawaii,die Tour nach Hana war der Traum!!viel Spaß in Mexiko,lieber Gruß,
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. @Christina: druecks mir nur rein ;-) Ich bereue es schon, dass ich nicht laenger geblieben bin und MEX weggelassen habe.
    @Katja: auf jeden Fall. Hawaii ist echt eine Reise wert. ;-)

    AntwortenLöschen